Die Agenda der Gemeinde Berlin-Humboldthain (Mitte)

Während des Workshops in der neuapostolischen Kirchengemeinde Berlin-Humboldthain (Mitte) im August 2013 wurden erstmals Umweltschutzmaßnahmen zusammengetragen, die seither nach und nach umgesetzt werden. Im September 2016 fand eine zweite Diskussionsveranstaltung statt, bei welcher bilanziert wurde, was mittlerweile umgesetzt wird und wo noch Potenziale vorhanden sind.

Umgesetzt wurden folgende Maßnahmen:

  • Plastikgeschirr aufbrauchen und danach keins mehr verwenden
  • Mehr vegetarisches / regionales Essen bei Gemeindefesten etc.
  • Im Winter intelligent heizen (u.a. Termine wie Priesterversammlung und Chorprobe parallel abhalten)

Zu folgenden Maßnahmen erfolgten Aufrufe:

  • Mehr regionaler / saisonaler Blumenschmuck (z.B. aus dem Garten)
  • Überlegen, wo Strom gespart werden kann
  • Nur Klopapier aus Recyclingmaterial beschaffen
  • Umweltfreundliche Putzmittel beschaffen und nur solche/so viele, wie gebraucht werden
  • Lebensmittelabfälle vermeiden – alles nach den Veranstaltungen wieder mit nach Hause nehmen

Folgende Maßnahmen werden noch geprüft:

  • Änderungen der Zeiträume der Bewegungsmelder
  • Schulung der Putzgruppen zu den Putzmitteln organisieren und / oder Hinweisschilder zu Siegeln und optimaler Menge in den Putzschrank hängen
  • Hinweis zur Nutzung von weniger Handtüchern in die Klos hängen
  • Waschbecken mit Handsensor installieren (damit weniger Wasser verbraucht wird) oder Durchflussbegrenzer einbauen

Die aktualisierte Umweltagenda kann man auch hier einsehen.

Kontakt: nak.humboldthain(at)gmx.de