Rückblick und Videos: Programmpunkt „Voneinander lernen“ auf dem evangelischen Kirchentag

IMG_5019Die Initiative Schöpfungsverantwortung gestaltete am Samstag, den 27. Mai 2017 einen Programmpunkt am Stand der NAK auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) in Berlin.

Der etwa einstündige interaktive Vortrag stand unter dem Motto „Voneinander lernen – Schöpfungsverantwortung in Gemeinden leben“. SiebenIMG_5012 aktive Mitglieder der Initiative berichteten in sechs Themenblöcken über ihre Erfahrungen und Erfolgsrezepte bei der Umsetzung von Schöpfungsverantwortung in Gemeinden.

So wurden einige Erntedankaktivitäten vorgestellt, zu welchen die Initiative jährlich aufruft, sowie weitere Aktivitäten, die die Aktiven bereits mit ihren Gemeinden durchgeführt haben,18671287_1526165647417900_1525559161433436655_n wie die Teilnahme an städtischen Putzaktionen oder der Einsatz für die Berliner Tafel. Auch das Thema naturnaher Kirchgarten, zu welchem die Initiative einen Leitfaden veröffentlicht hat, wurde durch einen Erfahrungsbericht vorgestellt. Zudem standen die DSC07720_umweltfreundliche Energieversorgung und Beschaffung von Reinigungsmitteln im Fokus. Zuletzt stellten die VertreterInnen der Initiative ihren Einsatz durch Workshops, Stände und das Engagement für ein Umweltkonzept des Internationalen Jugendtags der NAK, der 2019 in Düsseldorf stattfinden wird, vor.

Wir haben die einzelnen Themenblöcke gefilmt – die kurzen Videos finden Sie ab heute nach und nach auf DSC07726unserer Facebookseite (öffentlich und ohne eigenes Profil einsehbar).

Zwischen den Themenblöcken gab es spannende und verblüffende Rätselfragen, die insbesondere ein Zuhörer mit Bravour löste und damit fast alle Preise mit nach Hause nehmen konnte. Eine der beeindruckendsten Erkenntnisse des Quiz war, dass Bienen für

18670975_1526349260732872_5476941170204014330_n

4 Mitglieder der Initiative Schöpfungsverantwortung mit einem Teil des NAK-Standpersonals

ein Glas Honig (500g) ganze 120.000 km Flugstrecke zurücklegen (Quelle: Deutscher Imkerbund). Ein Grund mehr, diese fleißigen Lebewesen mit blühenden Kirchgärten zu unterstützen!

Die Initiative dankt dem Organisationsteam der NAK sehr herzlich für die Einladung, den Programmpunkt am Stand gestalten zu dürfen!